Knapp Voith Vermögensverwaltungs AG
Knapp Voith Vermögensverwaltungs AG

Inflation und Handelskriege - Quartalsbericht per 31.03.2018

Diesen Artikel sowie ältere Quartalsberichte der Knapp Voith AG erhalten Sie unter der Rubrik "Quartalsberichte" auch als Download im PDF-Format!

DAX 2018

Die Märkte starteten optimistisch ins neue Jahr. Die Konjunkturampeln standen auf grün, in den USA jubelte man über die Steuerreform und die Zinserhöhungen schienen gut verkraftet worden zu sein. Im Januar stiegen die Aktienmärkte daher auf neue Rekordhochs, anschließend setzte jedoch eine Korrekturbewegung ein.

Die Aktienmärkte beendeten das erste Quartal mit Verlusten; die globalen Aktienmärkte verloren seit Jahresanfang 5,4 Prozent, der deutsche Aktienmarkt lag mit - 6,5 Prozent sogar noch etwas darunter. Auch festverzinsliche Wertpapiere konnten sich dieser Entwicklung nicht entziehen. Rund um den Globus verloren Anleihen 2,1 Prozent. Sogar Gold konnte seinem Ruf als Krisenwährung nicht gerecht werden; das Edelmetall verlor ebenfalls, wenn auch nur 0,9 Prozent.

 

Die Auslöser für die Korrektur

 

Letztendlich ist es eine Serie von Gründen, die zu der Korrektur des gesamten Marktes geführt hat. Zunächst befürchteten die Marktteilnehmer, dass der positive Konjunkturverlauf die Inflationsraten deutlich stärker als bislang erhöhen wird und dieser Schub letztendlich das globale Wachstum bedrohen könnte.

 

Als nächstes kamen Sorgen um die potenzielle Eskalation des Konfliktes mit Nordkorea hinzu, da US-Präsident Trump die Rhetorik deutlich verschärfte und immer mehr Hardliner an wichtige Stellen der Regierung platzierte.

 

Anschließend sorgte die Einführung von Zöllen auf Stahlimporte in die USA für Verstimmung an den Märkten. Der Umfang der Zölle ist zwar nur gering, allerdings befürchtet man, dass diese Ankündigung der Start zu einem globalen Handelskrieg werden könnte, der in letzter Konsequenz dazu führt, dass die positiven Effekte der Globalisierung und des Freihandels aus den letzten Jahrzehnten gestoppt werden könnten.

 

Schließlich sorgte der Skandal um die Beeinflussung der US-Wahl durch die Nutzung von Daten des sozialen Netzwerkes Facebook dafür, dass die Aktienkurse des gesamten Technologie-Sektors unter Druck kamen, was durch weitere Äußerungen des US-Präsidenten im Hinblick auf diese Unternehmen noch verstärkt wurde. Wir haben vor diesem Hintergrund begonnen, die Positionen in diesem Sektor zu reduzieren.

 

Nur ein reinigendes Gewitter oder der Auftakt zu größeren Verlusten?

 

Die Ankündigungen Trumps zielen vor allen Dingen auf China; letztendlich will der US-Präsident erreichen, dass die Chinesen nicht mehr wie bisher in großem Umfang geistiges Eigentum als Faustpfand für einen Zugang zur chinesischen Wirtschaft verlangen können.

 

Da ein globaler Handelskrieg letztendlich nur Verlierer auf allen Seiten hervorbringen würde, sollte man davon ausgehen, dass alle großen Handelspartner eine Lösung finden werden und die Konflikte beigelegt werden können.

 

Bei der Betrachtung der Zinsen und Inflationsraten sollte man immer beachten, dass wir beispielsweise noch im Jahr 2005 Inflationsraten von fast vier Prozent und Zinssätze für Immobilienfinanzeirungen von weit über fünf Prozent in Deutschland hatten, ohne dass die Konjunktur darunter gelitten hat. Steigende Zinsen bedeuten nicht automatisch Gift für die Kapitalmärkte:

 

 

Somit sollte davon ausgegangen werden, dass in den aktuellen Börsenkursen bereits viel Pessimismus steckt. Daher gehen wir nicht davon aus, in eine globale Rezession zu rutschen. Dennoch sollte nach den letzten Börsenmonaten weiterhin mit wachsamen Augen an den Märkten agiert werden, um auf alle möglichen weiteren Entwicklungen vorbereitet zu sein.

Ihr


Knapp Voith Vermögensverwaltungsteam

 

31. März 2018

Knapp Voith Vermögensverwaltungs AG

Neuer Wall 13

20354 Hamburg

 

Telefon

040 8080325-0

 

E-Mail

info@knapp-voith-ag.de

 

Die Knapp Voith AG ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassener und beaufsichtigter Finanzdienstleister.

 

Wir sind der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EDW) zugeordnet.

 

Die Knapp Voith AG ist Mitglied im VuV, dem Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V.und hat sich dessen Ehrenkodex verpflichtet.



Die Knapp Voith AG in der Datenbank von firstfive

Knapp Voith Vermögensverwaltungs AG

Neuer Wall 13

20354 Hamburg

 

Telefon

040 8080325-0

 

E-Mail

info@knapp-voith-ag.de

 

Die Knapp Voith AG ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassener und beaufsichtigter Finanzdienstleister.

 

Wir sind der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EDW) zugeordnet.

 

Die Knapp Voith AG ist Mitglied im VuV, dem Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V.und hat sich dessen Ehrenkodex verpflichtet.



Die Knapp Voith AG in der Datenbank von firstfive

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Knapp Voith Vermögensverwaltungs AG